Blau-, Silber- doch farbloses Spray?


Wenn unsere Pferde Wunden haben läuten bei uns Pferdemuttis oft die Alarmglocken. Auch wenn es meist schlimmer aussieht als es wirklich ist, ist eine richtige Wundversorgung doch essenziell für die Heilung. Doch welches Spray war jetzt nochmal wofür genau?



Desinfektionsspray - Gemeinsamkeiten

Alle Sprays haben etwas gemeinsam: Sie sollen Wunden bzw. betroffene Stellen säubern und möglichst ungewollte Bakterien, die zu Entzündungen führen könnten, abtöten. Desinfektionssprays für Tiere "brennen" beim Aufsprühen i.d.R. nicht. Dennoch kann sich das Tier vom Geräusch irritieren lassen. Deswegen empfehlen wir einmal kurz in die andere Richtung zu sprühen und sich ggf. Hilfe dabeizuholen - safety first!

"Blauspray" - das kennt doch jeder

Das typische "Blauspray" ist wohl jedem Pferdebesitzer geläufig. Doch wofür kann es eigentlich angewendet werden? Das Waldhausen Desinfektionsspray blau ist für Tiere und Menschen geeignet und kann gegen Bakterien, Viren und Pilze eingesetzt werden. Es sollte in jeder Stallapotheke zu finden sein - für den Stall und auch für Zubehör.


Wem das "Blauspray" zu penetrant ist kann auch auf das Waldhausen Desinfektionsspray farblos ausweichen. Es ist exakt das gleiche - nur ohne Farbe.
Wieso dann "Blauspray"? Das macht doch nur ungewollte Flecken, oder? Blauspray hat den Vorteil, dass man direkt sieht, wo man flächendeckend gesprüht hat. Gerade bei größeren Flächen ist dies ein großer Vorteil gegenüber der farblosen Variante.



"Silberspray" - wofür war das nochmal?

Neben dem typischen Blauspray gibt es auch noch das sogenannte "Silberspray". Das Parisol Silber-Spray ist aluminiumhaltiger, daher die silberne Farbe. Trotz des deckenden Sprühfilms bleibt die Sprühschicht nach dem Auftragen atmungsaktiv. Silberspray ist zudem elastisch und bildet so eine Art bewegliches Pflaster, welches auch unter Bewegung nicht bröckelt.
Silberspray sollte auf bereits gesäuberte Stellen aufgetragen werden und bildet somit einen Schutz vor äußerlichen Faktoren wie Schmutz, Bakterien oder sonstigen schädlichen Einflüssen.



Kurzes Fazit

Kurz zusammengefasst lässt sich also sagen, dass Blauspray (oder auch die farblose Variante) desinfiziert und Silberspray die Wunde schützt. Als Pferdebesitzer sollten beide Sprays Bestandteil der Stallapotheke sein.