Der Winter naht… doch mit WHIS müssen wir nicht frieren

Equiworld
Ausrüstung Allgemein
Der Winter naht… doch mit WHIS müssen wir nicht frieren - Heute möchten wir euch ein neues Produkt vorstellen. Nicht etwa, weil wir nur Werbung für unseren Shop machen wollen, sondern weil wir mittlerweile so viel tolles Feedback bekommen haben von vielen zufriedenen Kunden - und das in einer wahnsinnig kurzen Z

Heute möchten wir euch ein neues Produkt vorstellen. Nicht etwa, weil wir nur Werbung für unseren Shop machen wollen, sondern weil wir mittlerweile so viel tolles Feedback bekommen haben von vielen zufriedenen Kunden - und das in einer wahnsinnig kurzen Zeitspanne.

Aber wovon reden wir hier eigentlich?

Von den neuen WHIS Coach Jacken (lasst euch von dem Coach nicht in die Irre leiten).

WHIS ist ein Hersteller von Kommunikationsgeräten für den Reitsport, welche über eine Funkverbindung miteinander verbunden sind.
Allerdings hat WHIS im Oktober die Coach Jacken auf den Markt gebracht.

Bei den Coach Jacken handelt es sich um beheizbare Jacken. In den Jacken sind am Rücken und an der Vorderseite Heizelemente eingearbeitet. Perfekt für Trainer, aber auch für Reiter.

Die Jacke gibt es in drei verschiedenen Modellvariationen:

  1. Die beheizbare Steppjacke
  2. Die beheizbare Jacke 
  3. Der beheizbare Mantel

(klickt auf die Variante für alle Produktinformationen)

Aber wie funktioniert das System?

Ganz einfach: SMART! Es ist einfach zu bedienen und zusätzlich noch mit dem Handy über die von WHIS kostenlos zur Verfügung gestellte App. Die App ist sowohl für iOs als auch für Android verfügbar. Zwar lässt sich die Jacke auch ganz einfach per Knopfdruck an der Brust einstellen (blau = kleine Stufe, orange = mittlere Stufe, rot = hohe Stufe), aber die Steuerung per App funktioniert noch präziser.

Woher kommt der Strom?

Irgendwo muss die Jacke ja auch ihren Strom herbekommen. Und auch dafür hat WHIS sich eine einfache und doch praktische Lösung einfallen lassen. In die Innentasche der Jacken passt genau die Powerbank von WHIS. Diese hat einen speziellen Anschluss für die Jacken. Natürlich kann damit aber auch z.B. ein Handy geladen werden.

Das praktische an der Powerbank: Durch den kleinen Display habe ich die Akkuleistung ständig im Blick und muss nicht Gefahr laufen, dass die Powerbank beim nächsten Mal plötzlich leer ist. 

Die Jacke in der Anwendung

Wir haben die Jacke natürlich auch selber getestet auf ihre Alltagstauglichkeit. Diesen Job habe ich (die Autorin - hallo) höchstpersönlich übernommen, damit ich auch weiß, wovon ich hier schreibe. Hier möchte ich meinen Test und mein Fazit kurz mit euch teilen:
Ich konnte die Steppjacke für euch testen.
Die Einstellung der Jacke ist kinderleicht. Sowohl die Steuerung per Knopf, als auch per App liefen problemlos. Durch den QR-Code auf dem Etikett musste ich die App nicht einmal lange suchen. Beim Tragen hatte ich selten das Gefühl zu "überhitzen" oder gar wasserfallartig zu schwitzen, denn die Jacke ist angenehm leicht, trotzdem dick genug und vor allem atmungsaktiv. Da meine Pferde im Offenstall stehen und wir Selbstversorger sind konnte ich die Vorteile der Jacke bereits in vollen Zügen auskosten. Mir war stetig schön warm (und das sage ich als größte Frostbeule in ganz NRW), sowohl bei der Stallarbeit, als auch beim Warm-/Trockenreiten. Sogar einen Regenschauer hat die Steppjacke problemlos überstanden. Ich bin trocken geblieben und gleichzeitig warm.

Unser Fazit

Mit den Coachjacken gibt es keine Tage mehr, an denen man durchgefrostet nach Hause kommt, denn der Anwender entscheidet selber wie warm oder kalt es ist. Ich für meinen Teil wurde schnell überzeugt und ich persönlich habe kein Argument gegen die Jacke gefunden.


Blog