Rücksendungen - ein Blick hinter die Kulissen


Equiworld ist ein junges Unternehmen. Auch wenn wir in den letzten Monaten sehr stark gewachsen sind, gibt es für uns immer wieder neue Hürden die bewältigt werden wollen.
Mit dem Unternehmenswachstum ist leider auch die Zahl der Rücksendungen gewachsen. Wie wir damit umgehen und warum eine kostenlose Rücksendung nicht möglich ist möchten wir euch kurz erläutern.



Rücksendungen kalkulieren

Als Verkäufer und Versender jonglieren wir täglich mit vielen Zahlen: Einkaufspreis, Verkaufspreis, Lagerkosten, Versandkosten etc. Ihr wisst, dass wir stets versuchen euch gute Preise anzubieten und liegen oft unter den UVP (unverbindliche Preisempfehlung) vom Hersteller. Um dies weiterhin zu gewährleisten spitzen wir unsere Stifte teilweise noch etwas mehr an. Wären Rücksendungen kostenfrei müssten wir die Kosten mit einkalkulieren und in die Verkaufspreise einfließen lassen. So zahlen dann alle Kunden gleichermaßen für die Rücksendungen von einzelnen. Klingt unfair? Finden wir auch - deshalb machen wir es anders.

Versand ist auch für uns nicht günstig

Entgegen aller Erwartungen müssen auch wir tatsächlich für die Dienstleistungen von Versanddienstleistern bezahlen. Wir arbeiten derzeit mit DHL zusammen, einer der, wie wir finden, zuverlässigsten Versanddienstleister in ganz Deutschland. Dieser Service kostet natürlich.
Aber nicht nur der Service kostet, auch das Material hat seinen Preis. Kartonage, Beileger, Polstermaterial, Klebeband und sogar die Adressaufkleber kosten unterm Strich Geld. Geld, welches auch wir nicht "über" haben. Nicht zu vergessen sind ebenfalls die hohen Lohnkosten, die wir an unsere Lagermitarbeiter zahlen. Jede Rücksendung ist ein Zeitaufwand, der ebenfalls vergütet werden möchte.

Kostenloser Versand und kostenlose Rücksendung

Wer kostenlosen Versand oder kostenlose Rücksendungen anbietet liefert gleichzeitig einen Anreiz zum Shoppen bzw. auch zum Zurückschicken. Das beste Beispiel hierzu ist Amazon Prime.
Das Resultat sind teilweise unüberlegte Käufe, Mini-Bestellungen oder auch mehrere kleine Bestellungen am Tag und natürlich auch mehr Rücksendungen. Für uns wäre dieser Aufwand nicht zu händeln. Mit dem kostenpflichtigen Versand und Rücksendungen möchten wir die Kunden gleichzeitig anregen nachzudenken: Was brauche ich noch? Brauche ich das wirklich? Ist das wirklich die passende Größe? Die Bestellungen sind durchdachter und es kommt zu weniger Einzelbestellungen und auch zu weniger Rücksendungen. Der Nachhaltigkeitsgedanke spielt auch hier für uns eine große Rolle. Jede Sendung (ob zu euch oder zurück zu uns) verursacht Emissionen, welche die Umwelt belasten. Durch zahlungspflichtige Rücksendungen möchten wir, wie bereits oben erwähnt, unnötige Bestellungen oder Rücksendungen so gut es geht vermeiden.

Der tägliche Wahnsinn

Wir erhalten jeden Tag zig von Bestellungen. Teilweise enthalten die Bestellungen auch doppelte Teile, die dann in verschiedenen Größen bestellt werden (um ein Beispiel zu nennen). Da ist doch eine Rücksendung schon vorprogrammiert oder?
Um absolut unüberlegte und unnötige Überbestellungen zu vermeiden möchten wir mit unseren Rücksendungskosten auch etwas davon abschrecken. Sollten die Kleidungsstücke besonders groß oder klein ausfallen werden wir dies in der Produktbeschreibung angeben.

Versandkosten sind dir zu teuer?

Sind dir die Versandkosten schlichtweg zu hoch oder halten dich letztendlich von der Bestellung ab? Dann frag doch einfach deine Stallfreunde, ob diese auch noch etwas benötigen und tätigt Sammelbestellungen. So könnt ihr die Versandkosten aufteilen und reduziert die Anzahl der versendeten Pakete und schützt somit auch die Umwelt.

Der Aufwand ist nicht unerheblich

Wir sind hier bei Equiworld zwar mittlerweile ein paar Menschen mehr geworden, allerdings nicht überbesetzt. Unser Lagermeister Lucas hat bereits mit euren Bestellungen jede Menge zu tun und arbeitet so schnell es eben geht um eure Bestellungen zeitnah vorzubereiten und zu versenden. Retouren sind vom Zeitaufwand unglaublich aufwendig: Auspacken, überprüfen, ggf. neu einpacken, neu einlagern oder aussortieren. Das frisst Zeit! Zeit, die im Lager kaum vorhanden ist, daher stapeln sich hier teilweise die Retouren. Das muss sich ändern - der einfachste Schritt dazu ist es keinen kostenlosen Versand und keine kostenlosen Retouren mehr anzubieten.



Also bevor ihr das nächste Mal eine unüberlegte Bestellung absendet oder eure Rücksendung tätigt denkt an unseren Lucas - der freut sich zwar über Kunden, aber am liebsten sind ihm die, die ihm keinen Extraaufwand bescheren :)